Redaktion

Redaktion (2)

16 Mär 2018

Niederwild unter DruckSeit 1960 haben sich in der Steiermark die Strecken bei Fasan und Hase um ca. 90% verringert. Die Rebhuhnstrecken sind in dieser Zeit von ca. 8.500 Stück auf praktisch Null gesunken! Vielerorts wird bereits auf die Bejagung des Niederwildes verzichtet. Was der Jäger gegen den Rückgang des Niederwildes machen kann, haben wir den Niederwildreferenten Werner Ch. Leitner gefragt. Das Interview führte Jagablattl Steiermark-Chefredakteur Harald Bauer. Die Niederwildbesätze haben sich in den letzten Jahrzehnten in der Steiermark dramatisch reduziert. Welche Ursachen hat diese Entwicklung und was kann der Niederwildjäger dagegen tun?Nicht nur die Steiermark hat dieses Problem. In vielen…

20 Nov 2016

Was bedeutet mir Jagd? Für mich bedeutet Jagd Entspannung und Abschalten vom Alltag. Den Gedanken freien Lauf lassen, sich Zeit lassen. Nichts ist schlimmer, als ins Revier zu hetzen und so schnell wie möglich einen Schuss abzugeben, der dann womöglich noch schlecht angetragen wurde und in einer Nachsuche endet.